Adam spricht

über alles, was sich Frauen nicht zu fragen und Männer nicht zu sagen trauen

220 – Die dicken Eier

| Keine Kommentare

Liebe Frauen,

Die Frage lautet: Freiland- oder Bodenhaltung?

Bild: Antonio de Sousa Lobo

Hä?

Bei Eiern, nein?

Nein. Denn es geht nicht um Hühnereier, sondern um Hahneneier. Und da Hähne keine Eier legen, können es nur jene Eier sein, die auch Hoden genannt werden. Und da uns die Tiere nicht interessieren, sondern die Menschen, geht es nicht um Hähne, sondern um Gockel, menschliche, die stolz ihre Eier zur Schau stellen, wenn auch nur im übertragenen Sinn. Und der Jedermann weiß: Dicke Eier muss man haben.

Was bedeutet denn, dicke Eier zu haben?

Es heißt, dass man männlich ist, so richtig,viel Testosteron, kein Weichei eben. Ein Macho hat dicke Eier. Und ein Macho stopft sich die enganliegende Hose mit einem Paar Socken aus, damit es so aussieht, als wär die Hose voller, als sie ist.

Das Ding ist: Das stimmt. Machos haben dicke Eier. Das haben Studien bewiesen. Oder genauer gesagt: Männer, die zugleich auch Väter sind, haben kleine Eier. Männer aber, die nicht Väter sind, haben dicke Eier. Hose voll. Und genau das sollte Euch, liebe Frauen zu denken geben. Denn da stoßen wir doch auf den ewigen Konflikt bei der Partnersuche, nicht?, dass Frauen immer einen fürs Leben wollen, Männer immer eine fürs Bett. Und was höre ich die ganze Zeit? Dass Frauen immer auf jene hereinfallen, die eine fürs Bett wollen, indem sie vorgeben, einer fürs Leben zu sein. Dabei habt Ihr es doch wahrlich einfach: Packt ihm an den Sack. Dicke Eier: viel Spaß. Aber nicht mehr. Kleine Eier: Das könnte halten.

Ja, liebe Frauen, manchmal scheint das Leben dann doch so unglaublich einfach, nicht wahr?

Oder wollt Ihr jetzt etwasagen, dass das nicht so einfach ist, die Eier des Mannes abzuschätzen, weil er sie ja meist in Hose und Unterhose trägt?

Doch, ist es. Denn ein Mann mit dicken Eiern zeigt sie bereitwillig her, denn Eier herzeigen, heißt für ihn ficken. Und die mit den kleinen? Die nicht darauf aus sind, einfach nur den Lümmel raushängen und einstecken zu wollen? Die zeigen ihre Eierchen auch nicht einfach mal so her. Schlussfolgerung, logische: Wer die Eier nicht herzeigt, hat kleine, ist also was für die lange Liebe.

Nun, habe ich Euch jetzt überzeugt?

Gut.

Denn dann muss ich Euch leider enttäuschen: Die Studien haben nicht erbracht, ob es vielleicht so ist, dass die Eier erst schrumpfen, wenn ein Kind da ist, ob es also doch die dickbehängten Männer sind, die sich zu den liebevollen Langzeitpartnern entwickeln, sobald Nachwuchs im Anmarsch ist. Denn das haben andere Studien bewiesen: Vater werden verändert den Mann in seinem tiefsten Inneren, nämlich auf hormoneller Ebene. Und wo wird das Männlichkeitshormon schlechthin, das Testosteron produziert? Genau, in den Hoden. Und das hieße: Nehmt die mit den dicken Eiern, und wenn das Kind mal da ist, wird er schon auch bleiben. Jaja, wer’s glaubt.

Und damit sage ich: Frohe Ostern. Oder so.

Euer Adam

Dir gefällt das? Dann sag's bitte weiter:

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Captcha Captcha Reload


 

© Raoul Biltgen

Top