Zum Hauptmenü Zum Inhalt

386 – Das Glück des miesen Liebhabers

386 – Das Glück des miesen Liebhabers

von

Liebe Frauen,

Euer Mann ist bringt es nicht?

Dann freut Euch des Lebens.

Euer Mann ist also kein besonders guter Liebhaber. Er schafft es höchstens mit Müh und Not und unter Eurer handfesten Anleitung, Euch zum Höhepunkt zu bringen. Er fickt zu schnell und leckt zu lasch, er sagt die falschen Worte zum falschen Zeitpunkt und auch mal gar nichts, er küsst nicht einmal gut, seine Zunge liegt ihm nur so faul im Mund rum, respektive in Eurem, oder er sabbert beim Küssen, oder er küsst zu fest, aber darum geht es nicht, nein, es geht um den Sex, den er einfach […]

Weiterlesen

323 – Der Schwanzeinsatz

von

Liebe Frauen,

Frauen hadern.

Oder?

Mit Gott und der Welt und mit sich und ihrem Körper. Mit ihren Schenkeln und Brüsten und Backen und Zehennägeln. Und mit ihren Männern, eh klar.

Und damit, dass Männer wie ich sie immer so pauschal als Heulsusen abtun.

Männer hingegen finden sich ab. Und ziehen weiter. Weil man eh nichts daran ändern kann. Zum Beispiel: Schwanz ist keine 25 Zentimeter lang? Dafür ist er ganz besonders schön. Schwanz ist nicht ganz besonders schön, sondern einfach nur ein Schwanz? Dafür kann er ganz gut damit umgehen.

Moment.

Dafür kann er ganz gut damit umgehen?

Ja, denn darauf kommt es an, nicht auf […]

Weiterlesen

107 – Die Arsch oder Titten-Frage

von

Liebe Frauen,

das habt Ihr doch sicher schon mal gehört, in irgendeinem Film oder von irgendwelchen Freunden, dass es diese und jene Männer gibt, diese, die auf Titten stehen, und jene, die auf Ärsche stehen. Und dann habt Ihr gesagt oder zumindest gedacht: Wie beschränkt ist das denn, wie kann man seine Vorlieben nur auf das eine oder andere äußerliche Merkmal reduzieren, das kann’s doch jetzt echt nicht sein?

Oder aber Ihr habt Euch gedacht: Passt, schließlich habe ich super Titten, schaut her, Ihr Brustfetischisten dieser Welt, schaut sie euch an. Und? Sind die nicht übermäßig super geil?

Oder Ihr habt Euch […]

Weiterlesen