Zum Hauptmenü Zum Inhalt

407 – Die MILF

22. Oktober 2017

4 Kommentare

  • Singles

Liebe Frauen,

seid Ihr MILFs? Moms, I’d like to fuck?

Ach so, stimmt, das könnt Ihr nicht wissen, weil Ihr ja nicht wisst, ob ich Euch ficken wollen würde.

Also eher: Wärt Ihr gerne eine MILF?

Bis vor Kurzem habe ich angenommen, „MILF“ ist eine despektierliche Bezeichnung, die Männer hinter vorgehaltener Hand mit breitem Grinsen und Alkoholfahne dem anderen Mann ins Ohr schreien, wenn eine Frau das Gastlokal betritt und entgegen der üblichen männlichen Erwartung trotz eines Alters jenseits der 50 „geil“ ist. Aber würde man ihr das sagen, würde es knallen. Weil: Es ist nichts anderes, als das, was klischeemäßig Bauarbeiter tun, wenn junge Frauen am Baugerüst vorbeigehen: Sie pfeifen. Oder entlassen ihren Mündern sonstige männliche Äußerungen, die zum Ausdruck bringen sollen: Ich will dich ficken.

407 - die MILF | Adam sprichtUnd wir haben gelernt: Das sagt man nicht, denn es ist machoid, sexistisch, hirneingeschränkt, neandertalistisch, dumm. Und Frauen wollen es nicht hören. Sie können es einfach nicht mehr hören. Und nein, sie nehmen es nicht als Kompliment, sondern als Belästigung.

Was soll ich sagen: Ich habe mich geirrt.

Manche MILFs möchten MILF genannt werden. Sie sind stolz, eine MILF zu sein. Und sie bieten sich an, dem jungen willigen Mann, der sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich eine reife Frau kennenzulernen, die sich von ihm, dem jungen Adonis, begehrt fühlen will. Und er? Richtig, er bekommt, was nur eine Frau mit Erfahrung zu geben imstande ist. Und weil es hier wohl eine Nachfrage gibt, wird ein Angebot zur Verfügung gestellt. Wie zum Beispiel die Seite www.reif6.de, das Portal mit dem Slogan „Reife Frauen kennenlernen“. Nicht lange um den heißen Brei rumreden, das ist es, was man da kriegt.

Tatsächlich scheint es auch genau das zu sein, was man kriegt, wenn man eine reife Frau kennenlernt: Eine Frau, die nicht lange um den heißen Brei rumredet. Denn: Reife Frauen, wissen, was sie wollen. So steht es da. „Frivole Stunden mit einer Frau, die die 40, 50 oder 60 schon überschritten hat“. Es vermittelt sich mir ein Bild einer Lehrerin, die den jungen Schüler unter ihre Fittische nimmt, ihm das Leben beibringt und die Liebe und das Lieben natürlich auch. Damit er anschließend weise in die Welt treten und viele Frauen mit seinem Können beglücken möge. Möglicherweise nachdem er seine Reifeprüfung abgelegt hat.

Was ich dazu sage: Viel Spaß.

Meine ich vollkommen ironiefrei.

Und ich übersehe dabei, dass das Thema Mutterschaft vollkommen ausgeblendet wird. Ich meine: MILF, Mother, I’d like to fuck, da geht es doch offensichtlich nicht nur ums fuck, sondern auch ums Mother, nein?

Nein.

Ebenfalls übersehe ich dabei, dass von alten Frauen gesprochen wird. Wann ist eine Frau alt? Es heißt doch immer, man ist so alt, wie man sich fühlt. Fühlen diese Frauen sich alt? Irgendwie glaube ich nicht. Und ist eine Frau, die die 40 überschritten hat, alt? Irgendwie glaube ich nicht. Das erinnert mich an den Spruch aus den 80ern, der lautete: Es ist wahrscheinlicher, von einer Atombombe getroffen zu werden, als dass eine Frau über 30 noch einen Mann findet. Irgendwie glaube ich nicht. Und auf der Startseite von reif6 ist ein Foto einer Frau zu sehen, die als 35jährig ausgewiesen wird. Und sie ist nicht die einzige unter 40. Sind die dann auch alle schon „älter“? Oder soll mir das zeigen, dass Reife relativ ist?

Und sind alle Frauen, die sich als alt oder älter oder auch nur reif bezeichnen, solche Frauen, wie sie dargestellt werden? Selbstbewusst und auf guten Sex mit jungen Männern aus? Irgendwie glaube ich nicht. Weswegen es mich in den Fingern juckt zu schreiben: Macht doch auch mal ein Angebot für jene Frauen, die sich tatsächlich alt fühlen, alt und ungeliebt und vor allem unbegehrt. Ich glaube, die würden sich auch über die Möglichkeit, Sex zu haben, freuen. Sex mit Männern, die ihnen zeigen, dass sie, egal welches Alter sie haben, sexy sind. Frauen, die vielleicht nicht die Erfahrung haben, die sie haben könnten, weil sie ihr Leben lang in einer Beziehung mit einem Mann waren, der es ihnen nicht ermöglicht hat, eben diese Erfahrungen zu sammeln. Der ihnen nicht einmal ermöglicht hat, sich darüber Gedanken zu machen, was denn das Leben noch so alles zu bieten hat. Und ich meine nicht nur sexuell. Oder es war nicht der Mann, sondern die Erziehung, Familie, Gesellschaft.

Bitte, liebe MILFs, die Ihr das Selbstbewusstsein habt, Euch als solche zu bezeichnen, weil Ihr wisst, es gibt Männer, die Euch like to fuck, sagt Euren Geschlechtsgenossinnen, dass auch sie nicht in ihrem Hausmütterchendasein verkümmern müssen. Sagt es ihnen, dass das zum Beispiel so geht, wie Ihr das macht, über eine Seite wie reif6. Sagt ihnen aber auch, dass es noch viele viele andere Wege zur Selbstverwirklichung gibt. Weil dann bekommt ein Dating-Portal plötzlich sogar einen feministischen Anstrich. Und das lässt mich heimlich schmunzeln, denn damit kriegt Ihr, liebe Frauen, die Männer genau auf dem Feld, auf dem sie bisher die unangefochtenen Meister waren.

Euer Adam

Dir gefällt mein Artikel? Dann sag's bitte weiter:


4 Kommentare zu "407 – Die MILF"

  • Gute Pro-Argumentation! Trotzdem ärgere ich mich über diese Kategorisierung. Frau jenseis der40 bzw. 50 bekommt ein \“Etikett\“. Mann in dem Alter?

    …Macht doch auch mal ein Angebot für jene Frauen, die sich tatsächlich alt fühlen, alt und ungeliebt und vor allem unbegehrt. Ich glaube, die würden sich auch über die Möglichkeit, Sex zu haben, freuen. Sex mit Männern, die ihnen zeigen, dass sie, egal welches Alter sie haben, sexy sind…
    Angebot, genau daran mangelt es. Aber daran mangelt es auch in den Köpfen sicher so manchen Mannes, oder?

    • Ja, es stimmt natürlich, dass Männer mal wieder älter werden dürfen, ohne gleich aufs Abstellgleis geschoben zu werden. Was das Angebot angeht, so denke ich allerdings, dass das zwar auch aber doch weniger von den Männern als mehr von den Medien ausgeht. Männer suchen sich ja dann doch die ganz normalen Frauen. Ich zumindest kenne keinen, der mit einem Supermodel zusammen ist 😉

      • Mein Einwand galt auch \“ganz normalen\“ Frauen, wenn auch mit dem Einschluss ab jenseits der 60 (Supermodelltypen sind ja wohl die allerwenigsten von uns). Ich denke einfach, dass sich auch heutzutage sehr viele Männer eher unterhalb dieser Altersgruppe orientieren/umsehen. Was möglicherweise auch dazu führt, dass sich Frauen ab einem bestimmten Alter alt und folglich ungeliebt fühlen, weil es (du hast das ja erwähnt) an Angeboten fehlt.
        Und was die Medien betrifft? Leider haftet den offerierten Angeboten oftmals irgendwie auch das Loverboy-/Toyboy-Image an. Auch wieder eine Kategorisierung.
        Allerdings sage ich mir in dem Zusammenhang als Frau aber auch, warum auf Angebote warten, warum nicht selbst initiativ werden, warum nicht dagegen angehen, sich mangels Eigeninitiative alt und ungeliebt zu fühlen? Ist wie eine Spirale. Wie würdest du dir daher ein solches Angebot vorstellen?
        Kurzfassung: Warum sich nicht selbst auf den Markt bringen, um wahrgenommen zu werden als attraktives Angebot? Jetzt völlig abgesehen von der Modelloptik: diese Frauen haben doch auch sonst noch einiges zu bieten wie Reife, Lebenserfahrung usw. usw. Es muss nur von möglichen Partnern auch wahrgenommen werden.

        • Die Haltung „warum auf Angebote warten?“, so nehme ich an, könnte auch für manche Frauen das Argument sein, sich bei einem Portal wie im Artikel beschrieben zu bewerben. Und es sind ja genau diese Attribute, die sie anführen: Reife, Lebenserfahrung… halt bezogen vor allem auf Sex. Andere Frauen aber werden sich nicht trauen, aktiv zu werden, obwohl sie natürlich auch ihre Bedürfnisse haben. Die sind es dann, die auf der Strecke bleiben.

Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*