Zum Hauptmenü Zum Inhalt

245 – Die Liebe ohne Sex

15. September 2014

0 Kommentare

  • Liebe
  • Sex

Liebe Frauen,

was gehört zu einer guten Beziehung?

Ach, so viel.

Genau, und unter anderem auch Sex, nicht wahr? Dochdoch. Wenn es im Bett nicht klappt, haben wir ein Problem. Und dieses Problem ist so riesengroß, dass es alles andere überschattet. Und kaputt macht. Und am Ende zerbricht auch die Liebe.

Und ich frage mich: Warum?

Ja, versteht mich nicht falsch, Sex ist super und ist super wichtig und wenn es im Bett nicht klappt, dann haben wir tatsächlich ein Problem. Nur hat dieses Problem nichts mit Liebe zu tun. Es ist 245 - die Liebe ohne Sex | Adam sprichthöchstens Symptom eines Problems, das mit Liebe zu tun hat. Und es ist nie verkehrt, an einem Sexproblem zu arbeiten, wenn dann besserer Sex dabei rausschaut, aber wenn es, wie ich behaupte, eigentlich nur ein Symptom ist, muss die eigentliche Ursache auch mal in Angriff genommen werden. Sonst nutzt es auf Dauer nichts.

Aber.

Wenn in der Liebe alles in Ordnung ist, dann wird das Sexproblem nicht die Liebe kaputtmachen, wenn man es nicht auf die Liebe überträgt.Und das kann man durchaus zu einem wesentlich Grad selber entscheiden.Denn die Liebe zwischen zwei Menschen führt doch dazu, dass es einige Gemeinsamkeiten gibt, Vertrauen, Genießen usw. Und das Problem Sex in einer Beziehung kann man nur zu zweit in Angriff nehmen. Man darf nicht gegeneinander kämpfen, immer schön brav dem anderen die Schuld in die Schuhe schieben: Weil du keine Lust hast, weil du so lange arbeitest, weil du so schnell fertig bist, weil du so ewig brauchst, weil du zu dick geworden bist und du zu dünn und du schaust immer so und du überhaupt.

Man muss auf der gleichen Seite kämpfen. In Liebe vereint, sozusagen. Gegen das Problem. Denn dann … Ja, dann ist es sogar die Liebe, die statt zu zerbrechen, dazu führt, dass wir auch die Sache mit dem Sex meistern können. Zu aller Zufriedenheit.

Und wenn denn rauskommt, dass alle Beteiligten zufrieden sind, wenn gar kein Sex stattfindet? Ist das Problem doch auch gelöst, nicht wahr?

Ich betone: ALLE Beteiligten müssen damit zufrieden sein, sonst hat man gleich das nächste Problem.

Denn, Entschuldigung, wenn man jemanden liebt, liebt man ihn dann nur unter der Bedingung, dass man Sex haben kann? Vielleicht sollte man mal anfangen, diese beiden Dinge in den Köpfen voneinander zu trennen. Das heißt nicht, dass man neben der Beziehung rumficken soll. Das schließt monogames Leben, wenn man dem zugeneigt ist, nicht aus. Nur diese absolute Verknüpfung von Liebe und Sex macht es so schwer, mal drüber zu reden. So wie man sagt: Ich hätte mal wieder Lust, ins Kino zu gehen. Und dann auch sagen kann: Kino? Steh ich nicht so drauf. Ja, Sex ist wichtig, aber doch nicht das Wichtigste.

Und wenn man es nicht ganz so auf ein Podest hebt, ist es auch nicht mehr ganz so unerreichbar.

Oder anders gesagt: Wenn man akzeptiert, dass es auch ohne geht, oder nicht ganz so, wie man das aus den diversen Magazinen und Stammtischgesprächen kennt, hat man vielleicht viel mehr Sex, als man denkt. Mit dem Menschen, den man liebt.

Euer Adam

Dir gefällt mein Artikel? Dann sag's bitte weiter:


0 Kommentare zu "245 – Die Liebe ohne Sex"

  • Nein muss nicht, kann aber! Ich finde auch, es kommt immer darauf an, was man will bzw. was man sucht!
    ich liebe ja mein Kind, meine Tiere und Freunde genauso !

    Wenn Sex ohne Liebe, dann weiß man entweder nicht das es Liebe ist oder man weiß es schon und kann dran arbeiten oder man wird nicht daran arbeiten, weil wie du schon geschrieben hast, vl. sogar ein anderes Problem vorliegt.
    Sex und Liebe ist wie ein Jackpot!

  • ja, sex und liebe ist wie ein jackpot, der nur gottseidank dann doch etwas häufiger geknackt wird, sonst müssten wir uns irgendwie sorgen machen … aber ich weiß von menschen, die seit vielen jahren sexlos und doch glücklich verheiratet sind, weil sie sich lieben und nunmal beide den sex nicht brauchen dazu. auch das ist in dem fall ein jackpot, für die beiden halt.

Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*