Zum Hauptmenü Zum Inhalt

111 – Der Geruch von Muschis

20. Februar 2012

0 Kommentare

  • Körper
  • Sex

Liebe Frauen,

kaum schreibe ich mal über den Geruch von Frauen (siehe letzte Woche), werde ich auch schon gefragt, wie’s denn mit dem Geruch von Frauen „untenrum“ steht.

Wie, wie’s damit steht?

Naja, was halten Männer davon?

Vom Geruch von Muschis? Tja, sie stehen drauf.

111 - der Geruch von Muschis | Adam sprichtNatürlich machen Männer, nein, nicht alle, daber doch die typischen Typen, gerne mal sehr schlechte und alkoholseelige Witze darüber, dass Muschis stinken. Und darauf folgt lautes, gröhlendes Gelache. Nach Fisch wird dann oft noch nachgeschoben, haha, so lustig.

Nicht dass ich persönlich in meinem Leben an so vielen Vaginae gerochen hätte, aber mir ist das noch nie passiert. Ja, klar strömt das weibliche Geschlechtsorgan einen gewissen Duft aus (ja, ich nenne es Duft), der besonders anlässlich der weiblichen Erregung,und das ist doch der Moment, da Mann dem Ort der Verströmung mit seinem Riechorgan am nächsten kommt, schwer ist. Schwer ist, glaube ich, wirklich ein ganz guter Ausdruck dafür. Schwer und betörend. Kein Parfüm, das man an einem lauen Frühlingsabend auflegt. Kein Blümchenduft, nein, eher guter alter Rotwein. Ein Geruch, der vereinnahmend ist, der sich tief in den Lungen festsetzt, der das Hirn vernebelt und die Sinne berauscht. Muschi riecht… nach Muschi. Muschi kann einen süßlichen Touch haben, Muschi kann auch mal leicht säurlich riechen. Muschi kann nach feuchtem (endlich fällt das Wort) Nadelholzwald in der Nacht riechen oder an einen Strand bei Sonnenaufgang erinnern (also doch Fisch?). Muschi ist wie Weihrauch in einer weitläufigen romanischen Kirche und wie ein orientalischer Gewürzbasar, wie heißer Kakao im Winter und wie Löwen in der Sonne, wie Erde und Moos und Moor, wie Sommer und Wüste, wie der Amazonas. Wie ein offenes Feuer, wie Rauch und Hitze und Sonnenbrand nach einem langen Sommertag mit ausgiebigem, sabberndem und knabberndem Sex im Freien. Ja, genau, eine Muschi riecht nach Sex. Und deswegen stehen Männer drauf, weil sie auf Sex stehen, weil der Geruch sie in Wallung bringt, den Schwanz auf Anschlag stellt und nur mehr Bilder von roten Schamlippen vor ihrem inneren Auge auf und ab tanzen lässt, an denen sie lecken wollen, die sie berühren wollen, zwischen denen sie ihre Zunge und ihre Nase tief vergraben wollen…

Na schön, nun ist es mit mir durchgegangen, die Nase stecken Männer dann doch eher selten rein, untenrum bei einer Frau, aber wenn sie ihre Zunge hineingleiten lassen, so liegt doch, so will es die Anatomie, die Nase an der Klitoris und direkter kann der Duft nicht über die sich aufblähenden Nüstern des Mannes in seinen ganzen Körper fahren.

Gut, es stimmt auch hier, was ich letzte Woche zum Geruch von Frauen geschrieben habe: Eine eine Woche lang nicht gewaschene Muschi muss nicht unbedingt Wohlgeruch verströmen.

Doch habe ich beim letzten Mal noch gesagt, dass Deos und Parfüms durchaus, wenn in Maßen eingesetzt, angebracht sein können, so plädiere ich in diesem Fall eindeutig dagegen. Intimparfüms finde ich, ganz ehrlich, nicht so besonders sexy. Warum? Ganz einfach, weil ein solches Produkt all das unterdrückt, was ich weiter oben beschrieben habe. Und dann riecht es stattdessen nach Gummibärchen, wo man es am wenigsten erwartet. Und das brauch ich nun wirklich nicht.

Euer Adam

Dir gefällt mein Artikel? Dann sag's bitte weiter:


0 Kommentare zu "111 – Der Geruch von Muschis"

  • Und wenn Männer diese unangebrachten Witze neben einer Frauengruppe stehend reißen, sind sie verwundert, wenn man ihnen sagt, dass ein fischiger Geruch zum Großteil vom sich zersetzenden Sperma kommt und sie doch eher selbst mal dafür sorgen sollen.
    Diese Witze sind einfach nur unterirdisch schlecht. Und bisher hat sich jeder Kerl mit so einer Aussage disqualifiziert (und sich auch noch gewundert).

    Überhaupt:
    Es heißt doch: Der Genießer schweigt. Das wäre doch der perfekte Grund, eben nichts dazu zu sagen.

  • Ich finde das der Autor das Thema bestens beschreibt. Der Intimgeruch ist doch etwas ganz Besonderes. Der Geniesser schweigt…. – Auch gut 😉

    Ich habe jedenfalls nicht gegen riechende Muschis.

Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*