Adam spricht

über alles, was sich Frauen nicht zu fragen und Männer nicht zu sagen trauen

352 – Das, was jedem mal passieren kann

| 4 Kommentare

Liebe Frauen,

ist es Euch schon mal passiert, dass es Eurem Mann passiert ist?

Bild: Paul Avril

Bild: Paul Avril

Natürlich ist es das, denn wie wir alle wissen, kann es ja jedem mal passieren.

Und das soll dann ein Trost sein.

Nein, ist es nicht. Wir wollen nicht wie die anderen sein und schon gar nicht wie jeder. Wir wollen anders sein, wir wollen besser sein. Wir wollen besser sein als all die anderen, denen es schon mal passiert ist. Das ist doch nur ein schwacher Trost, den sich die Frauen ausgedacht haben, um … ja, um uns zu trösten, wenn es uns passiert, dabei wollen wir nicht getröstet werden, nur Kinder werden getröstet, und wir wollen keine Kinder sein, wir wollen Männer sein, richtige Männer, denen das nicht passiert, was angeblich jedem mal passieren kann.

Und wenn eine Frau das sagt, bedeutet das doch, dass sie weiß, wovon sie spricht. Dass es also allen anderen Männern, mit denen sie Sex hatte, schon mal passiert ist. Und wenn wir eines nicht wollen, dann ist es, in unseren sexuellen fehlbarkeiten mit Exen verglichen werden. Höchstens nämlich in unseren Unfehlbarkeiten.

So, also sagt das nicht.

So, aber sagt uns etwas. Oder zumindest mir: Was?

Himmelherrgott echt jetzt, niemand sagt, was es ist, was jedem mal passieren kann. Weil da gibt es doch auch noch sehr viele Möglichkeiten, was passieren kann. Mann kann keinen hochbekommen. Oder Mann kommt nicht. Oder Mann kommt zu früh. Oder … Keine Ahnung, reicht doch, oder? Und da kann man jetzt sagen, was man will, das sind doch drei sehr unterschiedliche Sachen, oder nicht? Und tatsächlich sind das auch noch Sachen, die sich unter Umständen ziemlich gegenseitig ausschließen. Nicht kommen oder zu früh kommen? Ich möchte meinen, das ist nicht so ganz das Gleiche. Also wäre es doch ziemlich wichtig zu wissen, was davon nun jedem mal passieren kann.

Und warum wissen wir nicht, was damit gemeint ist?

Ha, weil es uns eben noch nie passiert ist.

Wir saßen noch nie am Bettrand, betrübt den Kopf in die Hände gebettet, verschämt die Decke über unser Ding gezogen, und Ihr robbt Euch an uns ran, legt mitleidig eine Hand auf unseren Schädel und sagt: „Das kann doch jedem mal passieren.“ Weil es uns nie passiert. Wir können immer. Wir können länger. Wir können.

Oder meint Ihr etwa doch, dass es mal passiert ist, dieses eine Mal, naja, als ich so müde war, weil … als ich so geil war, dass … als ich mich nicht konzentriert hab und dann …

Also, liebe Frauen,

erstens: Sagt, was Ihr denkt, dass jedem mal passieren kann, wenn Ihr denkt, das sagen zu müssen.

Zweitens: Sagt uns nicht, dass das jedem mal passieren kann, denn wir wollen es nicht hören.

Drittens: Wenn es sich wirklich um eine der von mir vorher angeführten Sachen handelt, die da passieren, muss ich doch unwillkürlich denken: Na und? Es gibt so viele andere Wege, sich zu befriedigen.

Ah, oder geht es etwa darum: Es kann jedem mal passieren, dass er sie nicht zum Orgasmus bringt. Ist es das? Dass es wohl jedem Mann mal passiert, dass Ihr unbefriedigt bleibt?

Also wenn es das ist, weiß ich nicht wirklich, warum Ihr uns dafür trösten sollt. Eher müssten wir uns bei Euch entschuldigen. Oder ist es kein Trost, den Ihr uns spendet, sondern eine Vergebnung? Dann gebt uns lieber einen kleinen Hinweis, wie es uns nicht mehr passiert. Männer sind lernfähig, dochdoch, und es muss ihnen nicht passieren.

Und wenn doch?

So lange es nur beim „mal“ bleibt und nicht zum „immer“ wird …

Euer Adam

 

Dir gefällt das? Dann sag's bitte weiter:

4 Kommentare

  1. Welche auch immer der beschriebenen Möglichkeiten mal passiert ist, ich finde, das schlimmste, was bei so einem “mal passiert” passieren kann ist, hinterher ein Riesengekröse darum zu machen.
    Ja macho, genau, wir sind Menschen, die eben nicht immer auf Knopfdruck funktionieren. Abhaken und gut ist es.

    • auch wenn es dem widerspricht, was ich hier ständig tu, nämlich über all diese Sachen schreiben, gebe ich euch absolut recht: man muss nicht immer über alles reden, bis einem der Mund fusselig und das Hirn schwammig wird.

  2. Es kann passieren, wir sind keine Automaten. So wie eine Frau mal keinen Orgasmus bekommt oder nicht feucht wird.
    Wenn es mir “passiert”, und ich bin wirklich in diesem Alter, in dem es passieren kann, dann würde mir das nicht das Geringste ausmachen, weil ich halt kein Automat bin. Und ein Automat hat auch mal Störungen.

    • aber leider denken doch die meisten Männer: Ich bin eine Maschine, die immer funktioniert. Und wenn mal nicht, werde ich auf den Müll geschmissen und die Frau kauft sich eine neue. Weil wer repariert heutzutage noch?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

Captcha Captcha Reload


 

© Raoul Biltgen

Top