Zum Hauptmenü Zum Inhalt

445 – Das Ficken, Vögeln, Bumsen … Sex

15. Juli 2018

2 Kommentare

  • Männer
  • Sex

Liebe Frauen,

nervt Ihr Euch manchmal selber?

Ich mich schon. Wenn ich ab und zu das Gefühl habe, ich rede mir den Mund fusselig über Liebe und Zuneigung und Männlein und Weiblein und wie sie so miteinander tun im Leben, wie sie einander runtermachen im Leben, wie sie versuchen, trotzdem zueinander zu finden, wie Männer es einfach nicht checken, dass sie so unglaublich borniert durchs Leben rennen und immer wieder mit den gleichen Neandertaler-Vorstellungen ankriechen, wie Frauen genauso blind durch die Gegend rennen, wie ich mich selbst auch immer wieder dabei erwische, wie ich den Vorzeige-Schwanzträger und Frauenversteher und Feministen raushängen lasse, obwohl auch in mir der gute alte Steinzeitmensch schlummert, wie ich mir denke: Was will denn die geneigte Leserin (und der gebeugte mitlesende Leser) denn eigentlich lesen, wenn sie (und er) sich dazu bemüßigt fühlt, meine Ergüsse sich zu Gemüte zu führen? Dann denke ich mir: Halt nicht immer das gleiche Geschwafel. Denn eigentlich wollen sie nur eins: Sex.

Eigentlich wollt Ihr doch nur eins: Sex.

445 - Das Ficken, Bumsen, Blasen ... Sex | Adam sprichtEigentlich wollen wir doch nur eins: Sex.

Frauenmagazine machen es richtig

Eigentlich sollte ich es endlich machen wie die lustigen Frauenmagazine im Wartezimmer beim HNO und die zehn wichtigsten Tipps, wie Ihr Euren Mann glücklich blast (und das selbst bei verstopfter Nase) hier verkünden. Ich sollte Euch sagen: Ich bin ein Mann und ich als Mann sage Euch, so macht Ihr mich als Mann und damit alle Männer dieser Welt glücklich. Im Bett. Oder sonstwo, da wir Männer ja nicht nur im Bett glücklich zu machen sind. Aber halt immer mit Sex. Ficken, bumsen, blasen. Das ist es doch, worum es geht.

Deshalb: Ja, Männern geht es immer nur um Sex.

Ist so.

Haltet die Klappe, Ihr mitlesenden Männer, es ist so, lügt nicht, stellt Euch nicht besser hin, als Ihr seid, es nimmt Euch eh keiner ab.

Ja, Männer wollen auch Liebe und Zärtlichkeit und Aufmerksamkeit, viel Aufmerksamkeit, Bewunderung, Nähe, Vertrauen, Tralala. Aber das alles wollen sie, weil sie damit Sex bekommen, und sie wollen Sex, weil sie das Gefühl haben, Sex ist Ausdruck für all das andere. Wenn es in der Kiste stimmt, stimmt auch alles andere.

Denken Männer.

Männer denken

Entgegen aller Vorurteile denken Männer sehr wohl mit noch was anderem als nur ihrem Schwanz. Aber sie denken eben, dass es dann doch nur auf das Eine hinausläuft. Und sie denken: Wenn das für mich gilt, dann gilt das auch für alle anderen. Inklusive Frauen. Sie denken: Wenn ich mit meinem Penis wedele, dann begreift sie, dass ich ficken will, und das heißt doch, dass sie mir nicht wurscht ist, oder wie? Damit zeige ich Ihr doch, was ich fühle. Also könnte sie das doch auch mal tun, mir zeigen, was sie fühlt, statt immer zu erwarten, dass ich es Ihr sage, und meinen wedelnden Penis in Anspruch nehmen. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Und wenn sie Ihre Tage hat, ist das doch kein Grund, mir nicht wenigstens gepflegt einen runter zu holen. Nähe, bitteschön, und so.

So, darum geht’s. Rein und raus.

Aus.

Kein Gendergeschwafel mehr, bitteschön.

Kein „wie tun wir miteinander, respektvoll und so“.

Euer Adam

Dir gefällt mein Artikel? Dann sag's bitte weiter:


2 Kommentare zu "445 – Das Ficken, Vögeln, Bumsen … Sex"

Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*