Zum Hauptmenü Zum Inhalt

435 – Die Sextipps für Hausfrauen

6. Mai 2018

2 Kommentare

  • Sex

Liebe Frauen,

ich bin mir sicher, Ihr braucht unbedingt noch ein paar Sextipps von mir.

Ach, Ihr wisst, wie’s geht?

Gut so, denn heute wollte ich Euch absolut nicht erzählen, WIE Ihr was zu tun habt, sondern DASS Ihr es zu tun habt. Ficken, bumsen, blasen. Wo auch immer.

Hausfrauenmagazine wissen es besser

Wenn ich mir mal wieder die Massen an Hausfrauenzeitschriften, analog und digital, anschau, dann kommen mir zwei Gedanken: Erstens geht es immer noch um nichts anderes, als dass Frauen endlich ihre Männer befriedigen können sollen, aber dazu leider nicht das notwendige Wissen haben, weswegen es ihnen immer und immer wieder verkündet werden muss. Sitzen in den Redaktionschefsesseln nur Männer, die sich ob ihrer großen Unzufriedenheit im Bett nicht anders zu helfen wissen, als es ihren Angetrauten über diesen Weg zu erklären? Oder ist das wirklich so, dass Ihr, liebe Frauen, nichts sehnlicher wissen wollt, als wie Ihr Euren Mann zum Höhepunkt bringt?

435 - Die Sextipps für HausfrauenZweitens haben Frauen absolut keine Lust auf Sex. Nienienie. Wäh, ekelhaft, allein der Gedanke daran, muss das sein? Hatte ich diese Woche schon Migräne? Ja, dann, leider, schon wieder. Oder die Tage. Oder Magendarm. Oder sonstwas. Wie es scheint, wollen Frauen einfach keinen Sex. Nur die Männer wollen. Und auch noch oft. Und weil aber, wie bereits erwähnt, nur Männer in den Redaktionen der Frauenmagazine rumhocken, muss dagegen etwas unternommen werden. Nein, natürlich nicht, dass Männer Sexsexsex wollen, sondern dass Frauen sich endlich dazu bereiterklären, mitzumachen und die unbändigen Bedürfnisse der holden Mannschaft zu befriedigen, wird ja auch Zeit.

Früher, ja, da klappte das noch mit der Pflichterfüllung des Eheweibes, die musste einfach und aus. Heutzutage aber hat die Frau ja einen eigenen Willen zu haben. Also muss sie bei diesem gepackt werden. Also muss dieser gebogen und zur Not noch gebrochen werden. Also werden die ganzen Geschütze der Logik aufgefahren. Weil Sex ist ja gesund. Und Sex macht schlank. Das zieht bei den Frauen. Und dann heißt es: Herz-Kreislauf gefestigt, Stress gesenkt, Kalorien verbraucht, Immunsystem gestärkt, Schmerz gelindert, Beckenbodenmuskulatur trainiert, Prostatakrebsprophylaxe erhöht, guter Schlaf gefördert, und das Selbstvertrauen natürlich auch, ist ja klar, nun, da Ihr Euch mit gewichtigen Argumenten dazu habt breitschlagen lassen, mit dem Mann zu vögeln, was geht.

Ihr denkt jetzt: Ja aber, das mit der Prostata, das ist doch nichts, was mich als Frau angeht?

Dochdoch, und ob, Ihr als Frau müsst ja auch Sorge tragen für den Mann, Ihr müsst Euch darum kümmern, dass auch er gesund durchs Leben geht, was nur mit ausreichend Sex möglich ist, wenn Ihr schon nicht mehr für ihn kocht und putzt und hinter ihm herräumt, wie das in der guten alten Zeit noch der Fall war.

Alles klar?

Gut, dann legt mal los.

Wie jetzt? Ihr seht das irgendwie anders?

Neinnein, es ist genauso, wie ich das geschrieben habe. Könnt Ihr überall nachlesen. Hier zum Beispiel: Hausfrauentipps.de

Na gut.

Na gut, Ihr müsst nicht dazu überredet werden, (mehr) Sex haben zu wollen. Entweder Ihr wollt, oder Ihr wollt nicht. Aus. So wie übrigens auch Männer.

Auch ich bin schuld

Und na gut, ich habe auch schon das eine oder andere halbwegs ernsthaft erwähnt, was ich auch heute wieder anführe von wegen Sex ist gesund (z.B.: Der heilende Fick). Aber. Aber habe ich das auch gemacht aus dem Eindruck heraus, ich müsste Euch, liebe Frauen, dazu überreden, mehr Sex haben zu wollen?

Sollte es so angekommen sein, dann bitte ich um Entschuldigung, so war es nicht gemeint. Vielmehr habe ich wohl die allgemein beobachtbare sexuelle Ermüdung in Beziehungen ansprechen wollen, und mir ist auch nichts Blöderes eingefallen, als Argumente anzubringen. Für Paare. Aber Argumente sind unnütz. Denn es geht ums Gefühl. Es geht um den Spaß. Und nun mag wer sagen, dass man manchmal auch Menschen zum Spaß überreden muss. Vielleicht ist das ja so. Aber dann bitte nicht mit Logik. Und nicht mit „überreden“. Beides passt irgendwie nicht so recht zu dem, was ich mit Sex in Verbindung bringen will.

Euer Adam

Dir gefällt mein Artikel? Dann sag's bitte weiter:


2 Kommentare zu "435 – Die Sextipps für Hausfrauen"

  • Lieber Adam,
    der Anfang ist schon ein bisschen provozierend für die Frauen. Deshalb hatte ich erwartet, dass die Frauen energisch reagieren. Und ich hatte angenommen, dass du es in der folgenden Woche klar stellst.

    Es gibt Frauen, die mit dem Sex etwas erreichen wollen. Bei älteren Frauen ist es meistens Geld. Das ist keine Vermutung – das ist Erfahrung und Test. Zum Glück gibt es Frauen, die gerne Sex haben. Einfach so, ohne Hintergedanken. Diese Frauen legen sich nicht nur hin, sondern „arbeiten“ mit.

    Zu Sex und Gesundheit: Mein letzter PSA war 0,6. Das ist der Wert eines jungen Mannes. Auf meinen Wunsch hin hatte meine Frau mal ihre Frauenärztin nach dem Zusammenhang von Sex und Gesundheit gefragt. Auch bei Frauen wirkt sich Sex positiv aus.

    • ich find’s lustig, dass du als Mann sagst, dass der Anfang „provozierend für Frauen“ war. Naja, offensichtlich nicht 😉 Deswegen war wohl auch nichts klarzustellen.
      Dass du sagst, dass ältere Frauen meistens Geld mit Sex wollen, mag deine Erfahrung sein. Die Frage ist aber, ob deine Erfahrung „repräsentativ“ für alle älteren Frauen (oder Frauen überhaupt) ist. Ich glaube nicht, dass irgendwer alleine so viel Erfahrung gesammelt haben kann, um eine Aussage über alle (oder die meisten) Frauen treffen zu können. Aber vielleicht ist ja auch deine Aussage nur als Provokation gedacht, die ich mit meinem Einwand jetzt einfach zunichte gemacht habe. Sorry. 😉

Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*