Zum Hauptmenü Zum Inhalt

515 – Die 5 Dinge, die Frauen über Männer wissen müssen

17. November 2019

2 Kommentare

  • Männer

Liebe Frauen,

ich weiß, ich weiß, ich schreibe immer so ewig lang und die wirklich cleveren Schlussfolgerungen stehen immer erst am Ende meiner Texte, aber bis dahin liest doch keiner. Deswegen hier einfach mal kurz und bündig die fünf Dinge, die Frauen über Männer wissen müssen:

  1. Männer sind so. Aber:
  2. Das ist keine Entschuldigung. Weil:
  3. Männer können auch anders. Aber:
  4. Das wissen sie leider nicht immer. Deshalb:
  5. Sagt es ihnen: Dass sie so viel mehr sein können, als sie von sich selbst erwarten. (Und dass sich das allermeiste davon jenseits der üblichen Vorstellungen von Männlichkeit abspielt.)

Und jetzt sollte ich es einfach dabei belassen.

Aber das kann ich nicht.

Die Ausführungen

Und da heißt es dann immer: Ein Mann, ein Wort, eine Frau, ein Wörterbuch. Nennt mich also Frau. Oder nennt mich, was immer Ihr wollt. Und lest die Erklärung zur Zusammenfassung.

Jetzt:

1. Männer sind so.

Männer sind Machos, Männer sind engstirnig, Männer denken, wie Männer nun mal denken, das heißt, nicht immer besonders viel, noch weniger weit, sprich, sie denken nicht daran, dass wer anderer anders denken könnte als sie, schon gar nicht Frauen, und ihr Denken spielt sich gerne in ihrer Hose ab. Und sie meinen es in der Regel ja auch nicht böse. Sie sind halt Männer. Und: Männer sind so.

Aber:

2. Das ist keine Entschuldigung.

Es ist vollkommen wurscht wer angeblich weshalb wie ist, wir sind immer noch frei in unseren Entscheidungen. Sprich: Wir sind frei, so zu sein, wie wir sind. Und wenn nicht, so sind wir doch immer noch frei, das, wie wir sind, gut zu finden oder nicht. Wenn sich also mal wieder die Männer an den Pranger gestellt fühlen, weil sie so sind, wie sie sind, und sie sich dann damit rechtfertigen wollen, dass sie ja nichts dafür können, weil sie halt so sind wie sie sind, sage ich: Das ist noch lange keine Entschuldigung.

Weil:

3. Männer können auch anders.

Wie unter Punkt zwei ausgeführt: Menschen sind frei. Frei sein, heißt, dass man zwar feststellen kann, dass man ist, wie man ist, dass man aber auch entscheiden kann, nicht mehr so zu sein, wie man ist. Dann war man halt so. Und ist es nicht mehr. Das geht. Sogar bei Männern. Auch wenn es nicht immer einfach ist. Vor allem für Männer. Aber auch sie sind dann doch vor allem nur Menschen. Mit einem freien Willen. Dem freien Wille zum anders Sein.

Aber:

4. Das wissen sie leider nicht immer.

Da Männer immer dann doch zumindest so lange so sind, wie sie sind, wie sie es sind und noch nicht die Entscheidung getroffen haben, anders sein zu wollen, geht ihnen in dieser Phase ihres Lebens meistens die Fähigkeit ab, zu erkennen, dass sie auch anders sein könnten. Wenn sie wollten. Aber ihnen geht auch die Fähigkeit ab, zu erkennen, dass sie anders sein wollen könnten. Weil sie sind ja höchst zufrieden mit dem, wie sie sind. Schließlich ist die Tatsache, dass sie sind, wie sie sind, so lange sie sind, wie sie sind, Entschuldigung für alles. Und alles andere wissen sie nicht.

Deshalb:

5. Sagt es ihnen.

Holt die armen Männer aus ihrer selbstgewählten Kurzdenkigkeit raus, indem Ihr sie darauf aufmerksam macht, dass sie so viel mehr sein könnten als das, was sie sind. Denn wenn sie erstmal checken, wie klein und unwichtig ihr Männergetue ist, wenn sie also erkennen, dass sie über sich hinauswachsen könnten, wenn sie nur wollten und sich nicht darauf versteifen würden, so zu bleiben, wie sie sind, müssten sie zwar anfangen, Entscheidungen zu treffen, aber es würde ihnen doch eine so viel schönere Welt ermöglichen. Und die Fähigkeit mehr zu sein.

Und ist es nicht das, was Männer dann auch im Grunde immer wollen? Mehr sein? Nur müssen sie dazu begreifen, dass mehr heißt: mehr als nur Mann. (Oder das, was sie bis jetzt gedacht haben, sei Mann.)

Euer Adam

Dir gefällt mein Artikel? Dann sag's bitte weiter:


2 Kommentare zu "515 – Die 5 Dinge, die Frauen über Männer wissen müssen"

  • Adam, du meinst Männer können auch anders.
    Können auch Frauen anders? Können Frauen denken bevor sie labern. Bei 5 Frauen können 4 gleichzeitig reden, aber sie hören nicht zu. Wenn ich beim Kaffeekränzchen meine Frau etwas fragen muss, dann bin ich gezwungen zu unterbrechen, weil es keine Redepause gibt.
    Manche Frauen können sogar Zeit und Entfernung schätzen. Beim Auto fahren. Aber leider nur manche.

    • Lieber Macho. Ich bin ein Mann, deswegen schreibe ich über Männer. Was ich mir trotzdem über Frauen zu sagen zutraue: Gottseidank ist das, was du schreibst, nur dein persönliches Vorurteil gegenüber Frauen, nicht meins 😉

Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*