Zum Hauptmenü Zum Inhalt

546 – Die Ejakulation

21. Juni 2020

1 Kommentar

  • Männer
  • Penis

Liebe Frauen,

Männer spritzen ab.

Männer spritzen gerne ab.

Männer finden, das ist es, worum es geht: dass sie abspritzen.

Selbst die, die durchaus auch finden, dass Ihr, liebe Frauen, zu Eurem Orgasmus kommen solltet. Immer noch schwirrt in den Köpfen der Männer rum: Abspritzen, sonst war das nix.

Schauen

Männer sind, ich glaube, ich habe es schon mal gesagt, aufs Schauen fixiert. Die meisten. Sind eher so die visuellen Typen. Da grundsätzlich die Menschen eher so die visuellen Typen sind, sind Männer so besonders die visuellen Typen. Sprich: Was sie nicht sehen, glauben sie nicht. Während das zu solch abstrusen Erscheinungen wie zum Beispiel erwachsene Menschen führt, welche tatsächlich glauben, dass die Erde eine Scheibe ist (weil wenn sie so drüber schauen, dann schaut das ziemlich flach aus), ist diese recht männliche Eigenschaft auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass in Pornos nur mehr ausnahmsweise der Mann in der Frau ejakulieren darf. Ja, das fällt schon unter „kink“, wenn ein Mann sich sowas anschaut. Also der Mann schaut, während ein anderer in einer Frau kommt. Sofern das sichtbar ist. Und da haben wir das Problem. Aus männlicher Sicht. Weil da sieht man ja nichts. Keine Angst, auch dafür hat der clevere Mann sich was einfallen lassen: Cream Pie. Da spritzt der eine Mann in der Vagina (und manchmal dem Anus) der Frau ab, zieht seinen Penis raus, und die Kamera zeigt, wie das Sperma aus der Frau rinnt, damit der andere Mann es sehen kann.

Ansonsten aber spritzt das Sperma nur so über die Bäuche, Brüste, Münder, Hintern, und andere Körperteile der Frau. Sehr ihr? Ja, wir sehen.

Macht

Dass der Mann sieht, was er tut, was aus ihm rauskommt, dass was rauskommt, sein Sperma, und dass er das quasi überall und nach Belieben auf der Frau verteilen darf, ist natürlich auch ein Symbol seiner Macht über die Frau. Vor allem dann, wenn er sich anschickt, der Frau ins Gesicht zu spritzen. Während er es wohl selbst eher eklig finden würde, würde ein anderer Mann oder gar er sich selbst ins Gesicht ejakulieren. Und wenn, empfindet er das als Demütigung. Worauf natürlich auch ein paar Männer stehen, keine Frage, aber andere stehen auch auf andere Methoden, gedemütigt zu werden. Und allein, dass sich ein Mann durch anspritzen Lassen oder Trinken des eigenen Spermas oder ähnliches gedemütigt fühlen kann, egal ob er das jetzt antörnend findet oder nicht, zeigt: Sperma ist Macht. Ejakulation ist Machtdemonstration.

Männer wollen Macht. Männer wollen sich in ihrer Macht bestätigt sehen. Männer wollen sich selbst in ihrer Macht bestätigen. Macht über Frauen. Auch über andere Männer, sicher, aber vor allem mal über Frauen. Deswegen ist Sperma nicht egal.

Orgasmus ohne Schuss

Deswegen ist es das Schlimmste, was einem Mann passieren kann, dass er nicht abspritzt.

Wenn er keinen hoch bekommt, ist das schon ziemlich mies. Für ihn. Aber wenn er seine Erektion hat, er hat Sex, aber es kommt nichts raus … Dann zählt das nicht. Übrigens: Ejakulation geht auch ohne Erektion. Immerhin.

Heutzutage wird ja alles im Netz bewertet. Auch Medikamente. Und es gibt Prostata-Medikamente, welche als häufige Nebenwirkung haben, dass es keine Ejakulation mehr gibt. Entweder weil eine retrograde Ejakulation erfolgt (das Ejakulat fließt in die Blase und wird beim nächsten Mal am Klo ausgepisst), oder weil es einfach keine Ejakulation gibt. Und in den Foren schimpfen sie, die Männer, über das Medikament, das sei doch das Allerletzte. Lieber eine halbe Stunde am Klo verbringen und es geruhsam vor sich hintröpfeln lassen und alle halbe Stunde in der Nacht aufstehen, als dass ich nicht mehr abspritz?

Dabei wüssten die Männer es nicht, dass nichts rauskommt, wenn sie nicht hinschauen würden. Es fühlt sich nämlich ganz genau gleich an. Würde er also nicht seinen Pornophantasien nachhängen, wäre das kein Problem. Ist es aber. Massiv.

Wegen der paar Tropfen Körperflüssigkeit.

Euer Adam

P.S.: Chemische Hilfsmittel gewünscht? Hier:vorzeitige Ejakulation stoppen

Dir gefällt mein Artikel? Dann sag's bitte weiter:


1 Kommentar zu "546 – Die Ejakulation"

  • Ja ist schon Wahnsinn wie sehr Hardliner unter den feministen doch recht haben und wie viel sex für Männer mit macht über die frau zu tun hat.
    Wäre mir im Leben nicht eingefallen auf eine Frau zu ejakulieren.

Kontaktformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*